Design4real VR AR Agentur

Die Ursprünge des Militär-Metaverse:
Ein Rückblick auf den Kalten Krieg

die Geschichte des Military Metaverse
Das Militär-Metaverse, das heute die Grundlage für Online-Spiele und virtuelle Realität bildet, hat seine Wurzeln in den dunklen Tagen des Kalten Krieges. In dieser Zeit entstand eine Technologie, die das Gesicht des Krieges revolutionierte und letztendlich den Grundstein für das moderne Computing legte. In diesem Artikel werden wir die faszinierenden Geschichten und Persönlichkeiten kennenlernen, die maßgeblich zur Entwicklung des Militär-Metaverse beigetragen haben.  

JCR Licklider: Der unerkannte Pionier des modernen Computing

Eine der wichtigsten Figuren in der Geschichte des Militär-Metaverse ist JCR Licklider, auch bekannt als „Lick“. Obwohl er wenig bekannt ist, hat er einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung des modernen Computings geleistet. Licklider war ein visionärer Wissenschaftler, der bereits in den 1960er Jahren die Idee einer vernetzten Welt hatte.

 

Licklider wurde von der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) beauftragt, nach Möglichkeiten zu suchen, wie Computer zur Lösung komplexer Probleme eingesetzt werden können. Er erkannte das Potenzial einer vernetzten Infrastruktur und entwickelte das Konzept des „Intergalactic Computer Network“, das später als Internet bekannt wurde.

 

Unter Verwendung des Internet-Protokolls (IP) schuf Licklider eine Grundlage für den Datenaustausch zwischen Computern und legte damit den Grundstein für das Militär-Metaverse. Seine Arbeit ebnete den Weg für die Entwicklung von Netzwerken, die es ermöglichten, Informationen in Echtzeit zu übertragen und virtuelle Welten zu schaffen.

Ivan Sutherland: Der Vater der interaktiven Computergrafik

Ein weiterer wichtiger Beitrag zur Entwicklung des Militär-Metaverse wurde von Ivan Sutherland geleistet. Sutherland gilt als einer der einflussreichsten Informatiker überhaupt und hat maßgeblich zur Entwicklung der interaktiven Computergrafik beigetragen.

In den 1960er Jahren entwickelte Sutherland das Programm „Sketchpad“, das als erstes interaktives Computerzeichnungsprogramm gilt. Mit Sketchpad konnten Benutzer direkt auf einem Bildschirm zeichnen und Objekte manipulieren. Diese bahnbrechende Technologie bildete die Grundlage für die heutige Computergrafik und hatte auch einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Militär-Metaverse.

Bob Taylor: Der unbekannte Pionier des Internets

Eine weitere entscheidende Figur in der Geschichte des Militär-Metaverse ist Bob Taylor. Obwohl er weitgehend unbekannt ist, war seine Arbeit von großer Bedeutung für die Entwicklung des Internets.

Taylor war einer der Forscher, die an der Entwicklung des ARPANET beteiligt waren, dem Vorläufer des heutigen Internets. Er erkannte früh das Potenzial der Vernetzung von Computern und setzte sich dafür ein, dass diese Technologie der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

In einem Interview sprach Bob Taylor über die Anfänge des Internets und die Herausforderungen, denen er sich stellen musste. Er erläuterte, wie das Militär-Metaverse von der Idee eines dezentralen Netzwerks getrieben wurde, das es ermöglichte, Informationen sicher und schnell auszutauschen.

SIMNET: Die Verbindung von Militärtechnologie und Online-Spielen

Ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung des Militär-Metaverse war die Verbindung von Militärtechnologie und Online-Spielen. Dr. Michael Zyda spielte eine entscheidende Rolle bei der Schaffung dieser Verbindung.

 

Zyda entwickelte das Simulation Network (SIMNET), ein virtuelles Netzwerk, das es dem Militär ermöglichte, taktische Szenarien in Echtzeit zu simulieren. Diese Technologie bildete die Grundlage für die Entwicklung von Online-Spielen, die es den Spielern ermöglichten, in virtuellen Welten gegeneinander anzutreten.

 

In einer Dokumentation wurde die „Battle of 73 Easting“ rekonstruiert, die erste Panzerschlacht, die in Echtzeit erfasst und dann endlos mit SIMNET simuliert wurde. Diese Rekonstruktion verdeutlichte die leistungsstarke Verbindung zwischen Militärtechnologie und Online-Spielen, die das Militär-Metaverse prägte.

 

Die Auswirkungen des Militär-Metaverse auf die heutige Welt

Das Militär-Metaverse hat die Art und Weise, wie wir heute mit Technologie interagieren, grundlegend verändert. Die Entwicklungen in den Bereichen Computing, Netzwerktechnologie und virtuelle Realität wurden maßgeblich durch die Pionierarbeit von Menschen wie JCR Licklider, Ivan Sutherland, Bob Taylor und Dr. Michael Zyda beeinflusst. Das Militär-Metaverse hat auch einen großen Einfluss auf die Gaming-Branche gehabt. Online-Spiele wie „World of Warcraft“ und „Fortnite“ nutzen Technologien, die auf den Grundlagen des Militär-Metaverse aufbauen. Spieler können in virtuellen Welten miteinander interagieren und gemeinsame Abenteuer erleben. Darüber hinaus hat das Militär-Metaverse auch Anwendungsbereiche außerhalb des Gaming-Bereichs gefunden. Virtuelle Realität wird zunehmend in Bereichen wie Medizin, Architektur und Ausbildung eingesetzt. Die Möglichkeiten, die das Militär-Metaverse bietet, sind vielfältig und haben das Potenzial, die Art und Weise, wie wir die Welt sehen und interagieren, weiter zu verändern. Viele der heutigen Technologien in der Unterhaltungsbranche haben ihren Ursprung im sogenannten „Militärischen Metaverse“, das von den Vereinigten Staaten während des Kalten Krieges entwickelt wurde. Diese innovativen Entwicklungen, einst ausschließlich für militärische Zwecke konzipiert, haben sich zu grundlegenden Werkzeugen in der Welt der Unterhaltungselektronik entwickelt.

clarence dadson

Lassen Sie sich beraten.

Sie sind interessierst in die Entwicklung einer Virtual Reality oder Metaverse Anwendung? Sie haben vielleicht noch Fragen zum Budget und Umsetzung.  Melden sie sich gerne bei mir.

Ich freue mich auf Sie

Clarence Dadson CEO Design4real